Über uns

1961 findet die Gründungsversammlung der «Vereinigung Freizeitanlage Tscharnergut» statt. Der damalige Pfarrer im Tscharnergut, Xander Bäschlin, ist die treibende Kraft hinter den Kulissen. Er wird auch zum ersten Präsidenten des Trägervereins gewählt. Hansjörg Uehlinger wird als Zentrumsleiter angestellt und die einzelnen Gebäude werden errichtet. Auf ein Inserat hin meldeten sich gegen 70 Personen zur freiwilligen Mitarbeit in der Werkstatt.

Und heute? Wie sieht das Quartierzentrum im Tscharnergut heute aus? Was sind unsere Ziele und wer steckt dahinter? Wie sind wir organisiert? Hier erfahren Sie mehr.

Kontakt

Quartierzentrum im Tscharnergut
Waldmannstr. 17a, Postfach 379,
3027 Bern
info@tscharni.ch, 031 991 70 55

Café Tscharni
Mo-Fr 8.30-18 Uhr
Informationsstelle
Mo-Fr 12-18 Uhr
Werkstatt
Di-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr


Häufig gesucht

Tageskarten Gemeinde
Wochenmenu
Raumvermietungen

Das Team

Um einen Betrieb wie das Quartierzentrum im Tscharnergut zu betreiben, braucht es ganz viele Mitarbeitende, Festangestellte und ehrenamtlich Tätige. Wir können hier nicht alle vorstellen, doch zumindest das Leitungsteam möchten wir Ihnen vorstellen:

Otto Wenger

Zentrumsleiter,  Identifikations- und Gallionsfigur des Quartierzentrums, aber auch dessen Kapitän und Navigator.

Brigitte Schneiter

Leiterin der Informationsstelle, Dreh- und Angelpunkt für alle organisatorischen Belange im Haus und Stellvertreterin von Otto Wenger.

Susanne Fringeli

Caféleiterin und Koordinatorin für alles, was mit unseren Gastroangeboten zu tun hat, und für alle die dabei mithelfen.

Luk Wartenweiler

Leiter der Freizeitwerkstatt im Tscharnergut, Künstler, Tischler und handwerklicher Allrounder.

Geru Speck

Stellvertretender Leiter der Freizeitwerkstatt im Tscharnergut, Drechsler und handwerklicher Allrounder.

Marcel Knöri

Mitarbeiter an der Informationsstelle, zuständig für die sensible Informatik und für die Rechtschreibefehler im Wulchechratzer und auf der Internetseite.

Das Quartierzentrum im Tscharnergut…

… ist ein Dienstleistungsbetrieb, welcher der Bevölkerung, ihren Gruppen und Vereinen Hilfen und Treffpunkte verschiedenster Art anbietet: Informationen, Mieträume für Anlässe aller Art wie Feste, Sitzungen, Apéros und Sport, Mietmaterialien und Hilfsmittel, Tageskarten Gemeinde der SBB, Parkmarken für Tscharnergut und Schwabgut, Freizeitwerkstätten, Café Tscharni mit Mittagsmenus und Catering, aber auch der Betrieb der Quartierzeitung „Der Wulchechratzer“ erfolgt durch das Quartierzentrum im Tscharnergut.

Der Dachverband

Das Quartierzentrum gehört dem Dachverband Vereinigung Berner Gemeinwesenarbeit (VBG) an. Die der VBG angeschlossenen Trägerschaften führen Gemeinschaftszentren als präventive Einrichtung im Rahmen des städtischen Sozialwesens. Die zentrengestützte Gemeinwesenarbeit begleitet soziale Prozesse und unterstützt die daran Beteiligten im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe. Die VBG ist eine als Verein organisierte Non-Profit-Organisation. Seit ihrer Gründung im Jahr 1967 steht die VBG für Lebensqualität in den Berner Quartieren. Unter ihrem Dach betreiben eigenständige Trägervereine die Quartierzentren sowie diverse Quartiertreffs in der Stadt Bern. Mit ausgebildeten Profis leistet die VBG Quartierarbeit in allen Berner Stadtteilen, ausser der Innenstadt. In Zusammenarbeit mit oder im Auftrag von Partnern bringt die VBG in quartierbezogenen Projekten ihr Knowhow ein und übernimmt auch Projektleitungen.

Verein Quartierzentrum im Tscharnergut

Die Führung des Quartierzentrums im Tscharnergut obliegt dem Verein. Der Verein hat die Ziele, nebst der Führung des Quartierzentrums als Non-Profit-Organisation, sich für die Gemeinschaft und die Bedürfnisse im Quartier einzusetzen und Selbstständigkeit und Gemeinschaftssinn der Bevölkerung zu fördern und vernetzt sich zudem mit den in Bethlehem tätigen Institutionen und Vereinigungen.

Möchten auch Sie sich im Verein engagieren? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Statuten (PDF)

Die detaillierte Chronik des Quartierzentrums im Tscharnergut

Chronik (PDF)